• Köln: Sci Viam

    Loge Nr. 5 i. Or. Köln

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Im Haus der Kölner Freimaurer wurde 1992 von Schwestern der Düsseldorfer Loge TUSCULUM die Frauenloge SCI VIAM gegründet. SCI VIAM - Erkenne den Weg - gewählt in Anlehnung an die bedeutende erste Schrift der Hildegard von Bingen mit dem Titel "Sci Vias, Wisse die Wege".

    Wir Schwestern von SCI VIAM treffen uns monatlich zweimal: einmal zu einer rituellen Arbeit im Tempel und einmal zu einem Abend mit Gästen, zu dem interessierte Frauen eingeladen werden. An diesem Abend wird der Vortag einer Schwester diskutiert.

    Das Spektrum der Vorträge reicht von allgemein-philosophischen oder ethischen Themen bis hin zu spezifisch freimaurerischen Themen. Um falschen Vorstellungen vorzubeugen, sei gesagt, dass die Gästeabende weder Belehrungs- noch Besinnungsabende sind - die Arbeit in der Loge ist nicht als Therapie oder Selbsterfahrung gedacht. Die Vortragende ist nicht immer eine Expertin. Wir wollen uns selbst und unseren Gästen die Möglichkeit geben, uns über ein gesetztes Thema auszutauschen, zuzuhören und unterschiedliche Meinungen zu erfahren.

    Zu unseren Zielen

    Gemeinsam arbeiten wir daran, freimaurerische Werte wie Toleranz, Schwesterlichkeit und Menschenliebe zu vertiefen. Mit einer Schwester redet man offen und vertrauensvoll, alle Schwestern gehören gleichberechtigt unserem Bund an. Wir sind eine Gemeinschaft von aktiven engagierten Frauen aller Altersstufen ab 21 Jahren.

    Für uns engagierte Freimaurerinnen heißt es, diese Begriffe mit Leben zu füllen, unseren Weg zu finden und zu gehen - sowohl im Beruf als auch im Familienleben. Im schwesterlichen Gespräch üben wir uns in alltäglichen Fähigkeiten: Toleranz, Selbstbewusstsein, Ehrlichkeit, Verständnis, Bereitschaft zum Zuhören, und Offenheit für die Sorgen, Nöte und Freuden des Gegenübers. Die gemeinsame rituelle Erfahrung ist ein wichtiges Mittel, um diesen Zielen näher zu kommen. Während der Arbeit im Tempel werden mit Hilfe von Symbolen und rituellen Handlungen ethische Werte und menschliche Ideale zum Erlebnis gebracht.

    So können Sie Kontakt zu uns aufnehmen...

    Zu den Gästeabenden sind an der Freimaurerei interessierte Frauen herzlich willkommen, die auf Wunsch schriftlich eingeladen werden. Sollten Sie sich also für die Arbeit der Kölner Maurerinnen interessieren, können sie per E-mail Kontakt zu uns aufnehmen.

     

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

     

     

Image Module