mosaikcut.gif
symbolacut.gif
stufencut.gif
gotikfeature.jpg

Dresden: Momentum

Loge Nr. 29 i.O. Dresden

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Seit dem 28.05.2016 gibt es nun unsere Loge in Dresden.

Wir sind ein Kreis von aktiven Frauen aller Altersstufen, die sich, aus unterschiedlichsten Be-rufen kommend, in einer der Freundschaft und Geschwisterlichkeit verbundenen Gemein-schaft um Wissen und das Kennenlernen neuer Perspektiven bemühen. Dieses Bemühen nennen wir „Arbeiten“ – damit ist das Arbeiten am „eigenen Ich“ gemeint. Das zentrale Mittel dafür ist der Diskurs.

Unser Name weist uns einen Weg

MOMENTUM  ist ein Symbol des Lebens, denn es gehört mit seiner Kreisform zu den Mus-tern, die der Materie zugrunde liegen. Gleichzeitig ist es ein Zeit-Zeichen, das uns auffordert, unsere Zeit so zu gebrauchen, dass sie dem Leben dient. Denn der einzige Moment, in dem wir tatsächlich im Leben etwas verändern können, ist der gegenwärtige Moment im HIER und JETZT.

MOMENTUM steht aber auch für den Impuls. Er ist das, was wir uns für unsere zukünftige Arbeit erhoffen: nämlich, dass sich schwesterliche Impulse als schwungvolle dynamische Kräfte wellenförmig in konzentrischen Kreisen immer weiter ausbreiten und auch mit anderen Wellen in Resonanz treten.

Diese Gedanken zu unserem Namen finden ihren bildlichen Ausdruck in unserem Bijou (s. Abbildung), dem Logenabzeichen, das wir bei allen rituellen Arbeiten tragen.

Unsere Ziele sind

  • das eigene Verhalten immer wieder zu überprüfen und eine persönliche Weiterentwicklung anzustreben.
  • Ist-Zustände im eigenen Leben und der Welt zu hinterfragen und sich um Verbesserungen bemühen.
  • Offen und aufgeschlossen zu sein für andere Menschen und Meinungen.
  • Verantwortungsgefühl, Respekt und Mitmenschlichkeit gegenüber anderen zu vertiefen.
  • Toleranz und Menschenliebe zu stärken ohne Unterscheidung von Rasse, Nation oder Glaubenszugehörigkeit.

 

Gästeabende

Unsere Loge soll wachsen, damit sie zu einer Heimat für alle jetzigen und zukünftigen Frei-maurerinnen in Dresden und Sachsen werden kann.

Wir sind immer daran interessiert, Frauen kennenzulernen, die mehr über unsere Arbeit erfahren möchten. Dazu veranstalten wir einmal im Monat einen Abend für Gäste, die sich informieren möchten.

Wenn Sie Fragen haben oder zu unseren Gästeabenden eingeladen werden möchten, freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme über unsere Mail-Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Image Module

Wie Freimaurerin werden?

Eine neue Schwester, so nennen sich die Mitglieder einer Loge, wird in einer feierlichen Initiation in die Loge aufgenommen. Bis es so weit ist, müssen beide Seiten, die Loge und die Suchende, sich kennengelernt haben. Dies geschieht in der Regel über den Besuch der offenen Vortragsabende in den Logen. Im Gespräch und in der Diskussion stellen so alle Seiten über einige Monate fest, ob eine Mitgliedschaft von Interesse ist. Letztlich stellt die Interessierte einen Antrag auf Aufnahme in die Loge, über den dann die Mitglieder abstimmen. Unsere Logen sind eingetragene Vereine, e.V. Die Aufnahme in die Freimaurerinnenloge ist damit zugleich ein Vereinsbeitritt. Die Satzung kann vor dem Beitritt eingesehen werden.