Posts Tagged ‘Organisation’

Demokratisches Miteinander nach klaren Regeln

Montag, Januar 30th, 2017

Die Freimaurerinnenlogen der Frauen-Großloge von Deutschland (FGLD) sind eingetragene Vereine. Sie haben (so wie auch die FGLD als Dachorganisation) Satzungen nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch und weitere Ausführungsbestimungen (Ordnungen, Hausgesetze) und sind demokratisch organisiert. Es gibt regelmäßig Mitgliederversammlungen, Wahlen, Protokolle und Kassenprüfungen, kurzum, alles, was in Vereinen üblich und vorgeschrieben ist. Neben den spezifischen “freimaurerischen” Inhalten (Ritual, humanistische Werte, Ethik, Sinnfragen, Diskurs, Gästeabende etc.) gibt es Aufgaben und Pflichten, die jeder Verein hat, und klar definierte vereinbarte Regeln, nach denen sich die Mitglieder richten (müssen). Auch für die Veränderung der in Satzung und Ordnung festgelegten Regeln gibt es klar definierte Vorgehensweisen. Ich finde das nicht lästig, sondern gut so: Es schützt alle Logenmitglieder vor Willkür und Laissez-faire, vor autoritärem Verhalten einzelner und vor Beliebigkeit und schafft eine verlässliche, klare, transparente Struktur aus Rechten und Pflichten. Für mich gehört das zum Großlogen- und Logenleben dazu. Die Vorsitzende (Meisterin vom Stuhl auf Logenebene, Großmeisterin auf Großlogenebene) leitet nicht nur zusammen mit den beiden stellvertretenden Vorsitzenden (Aufseherinnen bzw. Groß-Aufseherinnen) das Ritual, sondern auch die Mitgliederversammlung, die das höchste Entscheidungsgremium ist. Das ist in meinen Augen kein lästiger “Orga-Kram”, nicht überflüssig oder bloß blöd - sondern unsere gemeinsame demokratische Basis, wichtig, nötig und hilfreich fürs Miteinander. Das alles macht Arbeit und Mühe, durchaus. Und doch bin ich froh, dass unsere Logen Vereine sind. Die Satzung einzuhalten und darauf zu achten, dass sie eingehalten wird, gehört nämlich auch zu unserer Tradition.